Liebe JUSTIZ: Mir ist das Spiel vor Gericht von Exekutor als Vollstrecker (und Exekutor de Son Tort), Begünstigter und Treuhänder durchaus bekannt und dass die Rollen vertauscht werden sollen, sodass WIR, der Pöbel, absichtlich gestrickt "unwissend freiwillig" im Nachteil sind… 

Interessant die Definition „FICTION (Recht)“:

 

„Als Fiktion bezeichnet die Rechtswissenschaft die Anordnung des Gesetzes, tatsächliche oder rechtliche Umstände als gegeben zu behandeln, obwohl sie in Wirklichkeit nicht vorliegen. Hierbei kann die Fiktion das genaue Gegenteil der tatsächlichen Umstände als rechtlich verbindlich festlegen.

 

[1] Eine Fiktion kann deshalb im Prozess auch nicht widerlegt oder entkräftet werden, da sie definitionsgemäß vom tatsächlichen Sachverhalt abweicht.

Das Wort „gilt“ ist in Gesetzestexten ein Indiz für das Vorliegen einer Fiktion, sie kann sich aber auch in Legaldefinitionen verbergen.“ Weiterlesen..

Man kann alles „ganz leicht“ als „Verschwörungstheorie“ oder Spinnerei dumm ignorieren… aber bist du dann fair und für Fakten offen? Es gibt einen Punkt, an dem man einfach mal objektiv und logisch nachdenken sollte und einen gewissen Anspruch von Fairnis die Fakten betrachten sollte…

Für objektive faire Anfragen schreib bitte an:

Die   NAZIs   dieser   WELT

 

Der Begriff "Nazi" wird heute aktuell als feste Bezeichnung für einen Anhänger des Nationalsozialismus der deutschen Diktatur von 1933 - 1945 hergenommen und bezeichnet eine radikal antisemitische, rassistische, nationalistische (chauvinistische), völkische, sozialdarwinistische, antikommunistische, antiliberale und antidemokratische Ideologie. Seine Wurzeln hat er in der völkischen Bewegung, die sich etwa zu Beginn der 1880er Jahre im deutschen Kaiserreich und in Österreich-Ungarn entwickelte. Ab 1919, nach dem Ersten Weltkrieg, wurde er zu einer eigenständigen politischen Bewegung im deutschsprachigen Raum. 

 

Grundsätzlich ist aber der Begriff "Nationalsozialismus" keine schlimme Bezeichnung und setzt sich aus zwei Wörtern zusammen:

Der Sozialismus (lateinisch für "kameradschaftlich") ist eine, der im 19. Jahrhundert entstandenen, drei großen politischen Ideologien neben dem Liberalismus und Konservatismus. Sozialisten betonen im Allgemeinen die Grundwerte GleichheitGerechtigkeitSolidarität. Sie heben oft die enge Wechselbeziehung zwischen praktischen sozialen Bewegungen und theoretischer Gesellschaftskritik hervor, wobei sie das Ziel verfolgen, mit Blick auf eine sozial gerechte Wirtschafts- und Sozialordnung beide zu versöhnen.

National bezeichnet eine Nation betreffend; innerhalb einer Nation, nicht über Grenzen hinaus, für eine Nation charakteristisch, um die Interessen einer Nation bemüht, einheimischinländischlandesweit, vaterländisch, patriotisch.

Jahrhundertelang im "Namen des Glaubens" gemordet, geraubt und versklavt, bis heute diskriminiert die Kirche entgegen den Grundrechten im Grundgesetz

Katholische Kirche

Die christliche Kirche darf bis heute LEGAL entgegen den Grundrechten im Grundgesetz und jeglicher sozialer Logik Menschen diskreditieren?

Indianerholocaust und Jahrhundertelang Sklaverei und Rassentrennung bis in die 1960er

AMERIKA - die Obernazis

Begonnen durch die europäischen Siedler, führte das unabhängige Amerika ab 1776 diese Politik weiter. Raubte den Indianern ihr Land legal und führte blutig die Sklaverei der schwarzen Afrikaner Jahrhundertelang und hielt die Rassentrennung, selbst nach Sieg über die "böse" Nazi-Diktatur, bis in die 1960er aufrecht. Bis heute bestehen legal rassistische Gruppierungen (Ku-Klux-Klan) und werden die schwarzen Afro-Amerikaner unterdrückt, ermordet und in einer fragwürdigen Justizwillkür benachteiligt. Die Welt schaut zu, während die Amerikaner trotzdem ihren "Nationalstolz" völlig frei und uverblümt fröhnen dürfen.

Die Welt schaute bis in die 1990er diesem rassistischem Regime zu

"Legale" Apartheid in Südafrika

Das rassistische Apartheid-Gewaltregime wurde nach dem Sieg über das böse Nazi-Deutschland per "europäische Legalität" errichtet.

Keine USA marschierte dort wie im Irak ein und mischten sich mlitärisch ein, wie in Syrien.

Keine Verantwortlichen wurden in Verbrecherprozessen für den menschenverachtenden Rassismus, die grausame Folter und unzähligen Mord an den afrikanischen "Ureinwohner" zur Rechenschaft gezogen?

 

Siehe "Nürnberger Prozesse":

Deutschland wird wegen "nur" 12 Jahren Gewaltverbrechen noch bis heute nach über 70 Jahren diskriminiert, diffamiert und noch zur Rechenschaft gezogen?

 

Die europäischen Kolonialherren und allierten Mächte (unter Anderem die britische Krone und die Niederlande) legitimierten sich selber?

Urteilt man aber objektiv über den Begriff "Nazi", so muss man fairerweise feststellen, dass die deutsche "nur" zwölfjährige Nazi-Gewaltdiktatur nicht die schlimmste Zeit in der Menschheit war. Zweifelsfest muss man zugeben, dass Rassismus, Antisemitismus und Völkermord schon immer in der Menschheit seit Tausenden Jahren vorhanden war, ob in Amerika, im antiken europäischen Gebiet oder im Orient.

Schon ziemlich fast jedes Land hat einen dunklen Fleck in seiner Geschichte und verübte Verbrechen an seinem Volk, ob vor tausend Jahren oder in diesem Jahrhundert, es wird einfach nicht von allen rassistischen Verbrechen berichtet und viele vergessen.

Nur die Deutschen sind bis heute nach über 70 Jahren immer noch die ultimativen "Nazi's" wegen "NUR" 12 Jahren Gewaltverbrechen und werden am Schlimmsten bis heute dafür psychisch diskriminiert, der Deutsche ist der Inbegriff für einen "bösen Nazi", auch in vielen Filmen so suggeriert. Nur berichten unsere lieben Medien nicht alles oder nur einen Teil davon... WEIL WIR UNS IMMER NOCH SCHULDIG FÜHLEN MÜSSEN - SOLLEN!

Ja Deutschland "SCHEINT" anerkannt - geschätzt in der Welt aber juristisch - völkerrechtlich ist es anders und nur Wenige wissen davon... oder haben es kapiert.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Saudi Arabien hat eine leere Zeltstadt für 3 Millionen Menschen:

https://www.vol.at/saudi-arabien-hat-eine-leere-zeltstadt-fuer-3-millionen-menschen/4451154

Warum dürfen alle Länder dieser Welt "SELBST BESTIMMEN", wen und wieviel "Ausländer" in ihr Land dürfen und offen - frei ihr "Nationalbewusstsein" ausleben

ohne dass sie dafür diffamiert werden?

 

Ich persönlich bin für ein "gesundes - nicht störendes - humanes - Verhältnis" von Heimatbevölkerung - Kultur zu ihren Gästen...

 

Jeder besitzt diese Autonomie, nur die Deutschen nicht?!

BIST DU NAZI...

..weil du nicht alle Gäste, die an deiner Türe klopfen, herein lässt und sie bei dir leben lässt?

 

Schon aus "Selbstbestimmung?

BIST DU NAZI...

...weil du selber entscheiden möchtest, wem du helfen möchtest und wem du von deinem erarbeiteten Gehalt etwas abgeben möchtest?

BIST DU NAZI...

...weil du der Meinung bist, dass Gäste "gehen müssen", wenn sie sich nicht bei dir als Gastgeber benehmen und sich nicht den "Hausregeln" anpassen können?

Wie benimmst du dich als GASTGEBER oder GAST?

BIST DU NAZI...

...weil du nicht verstehst, warum Flüchtlinge aus dem fernen Osten den weiten Weg nach Europa flüchten müssen ANSTATT IHNEN IHRE NÄCHSTEN NACHBARLÄNDER HELFEN?

 

Wie z.B. das superreiche Saudi-Arabien?

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now