top of page

Meine primäre Lebensauffassung :

Jeder soll so leben wie er möchte und an das glauben, was er für richtig hält.

Ohne Gewalt oder Beeinträchtigung von Anderen, keiner soll damit direkt belästigt oder bevormundet werden. Aber jeder hat auch eine Verantwortung als soziales Wesen, als ein Teil unseres demokratisches Rechtssystem.

Die christliche Kirche und viele andere Religionen tun das, im Sinne und Dienst von irgendwelchen unbeweisbaren "Lehren".

Deshalb lehne ich Religion völlig als Überzeugung ab.

Das derzeitige Gendern finde ich jedoch sehr übertrieben und teilweise unangebracht. Es gibt Wichtigeres. Respekt kommt nicht von der "Anrede" mit er/sie/oder sonst was. Jeder darf sein, was er möchte und ihm wichtig ist.

Möchte aber ebenso nicht gezwungen werden, wie ich jemanden "anreden muss", um ihn nicht zu "diskriminieren"?! Respekt kommt aus dem Herzen.

ICH WILL AUCH NICHT ALLES TOLL FINDEN!

MÖCHTE GENAUSO ETWAS NICHT GUT FINDEN UND MÖCHTE DAS AUCH SAGEN "DÜRFEN".

WIR ALLE müssen sozial und frei in Wahrheit und Respekt zusammen leben, auch besonders in der großen Verantwortung und Respekt zu unserem Gastgeber, der Erde. Der Erde, von der wir alle abhängig sind und von ihr leben.

DIE ERDE BRAUCHT UNS NICHT ZUM ÜBERLEBEN.

ABER WIR DIE ERDE.

Die Courage und ein Grundverständnis von Gerechtigkeit, Fairnis und Objektivität sind mir sehr wichtig und stehe absolut zu demokratischen und freiheitlich toleranten Werten.

Nicht abhängig einer momentanen "aktuellen" Regierung, Partei oder Glaubens - Ideologie sondern hauptsächlich einer unabhängigen universellen Auffassung von Freiheit - Demokratie - Respekt - Toleranz und vor allem Frieden.

Leider sind Freiheit, Wahrheit und Respekt auf dieser Welt jedoch in Gefahr und nur Wenige verstehen den Ernst der Lage und die Gefahr für unser aller friedlichem Zusammenleben, da sie zu ignorant und korrupiert in ihrer "heilen [materiellen] Welt" von Konsum und "blindem Gehorsam" stecken:​

Das politische Ideal einer demokratischen Verfassung, der das Grundgesetz zugrunde liegt, hat mit der Realität, in der wir in Deutschland und der Welt leben, nicht mehr viel zu tun. Die Konzerne bestimmen die Politik.

Denn nach dem "Grund"-Gesetz ist die Bevölkerung des Landes der Souverän in einer "Demokratie", von dem alle Macht ausgeht.

Jeder Mensch ist von Natur aus frei und niemanden Untertan.

Weder einer Kapitalgesellschaft, noch Konzernen oder dem Staat.

Seit 2017 versuche ich von unserem Staat und den Justizbehörden Augsburg nun abzuverlangen, worauf und welchen völkerrechtlich - rechtswirksamen Gesetzgebungen sie sich auf ihre Forderungen an mich stützen.

Aber seit über 2017 bekomme ich nichts.

Stattdessen nur Drohungen, Erpressungsversuche mit Angstmache, Geldbußen und Haftandrohungen.

Ist das logisch? Ist das gerecht? Ist das der "Staat", die "Volksvertreter", die FÜR UNS EINSTEHEN?

Ich für mich deute das rational und logisch.

Genauso, wenn mir jemand etwas verheimlichen möchte, wenn er mir etwas verweigert, obwohl er behauptet, dass es so sei.

DANN STIMMT ETWAS NICHT.

Die Behörden und Volksvertreter sind der "Staat", von uns allen bezahlt und meinen trotzdem, uns alle in Unterwürfigkeit, Unwissenheit, Angst und Erpressung zu halten und halten zu dürfen.

Alle gegensätzliche Meinung wird diffamiert / damönisiert, die Fakten zu ihren Gunsten aussortiert, verschleiert und um die Wahrheit unglaubhaft zu machen.

In einer wahren Demokratie muss eine offene faire Diskussion geführt werden (dürfen) und alle Meinung muss in die Öffentlichkeit, auch in die Medien!

Das findet bis heute nicht statt!

Stattdessen

MEINUNGSRASSISMUS UND DIFFAMIERUNG ALLER KRITISCHER MEINUNG.

DIE REGIERUNG HAT ABER KEIN MONOPOL AUF DIE WAHRHEIT

UND NIEMAND STEHT ÜBER DEM GESETZ! NIEMAND.

Trommler No B_edited.jpg
1070 A.jpg

Ich mache da nicht mehr mit. [Mein ziviler Ungehorsam, hier]

Deswegen lebe ich seit geraumer Zeit aus Überzeugung absichtlich minimalistisch und lebe freiwillig gewählt und als Zeichen meines Widerstandes und zivilen Ungehorsam unter der Pfändungsfreigrenze (siehe Pfändungsschutzkonto hier).

Denn die GEZ wie die Behörden machen, was sie wollen, pfänden ohne rechtswirksame Dokumente unter Vorlage von hoheitlichen Befugnissen eines "völkerrechtlichen Staates", ignorieren Gesetze und schriftliche rechtslegitime Forderungen.

Das hat nichts mit "Reichsbürgertum" zu tun SONDERN lediglich mit VÖLKERRECHT (das über Bundesrecht steht!).

Mit dem Stempel "Reichsbürger" - "Nazi" - "Verschwörungstheoretiker" lassen sich viele den Mund

und freie Meinung und freie politische Anschauung verbieten.

ABER ICH WEISS WER ICH BIN.

Weiss, dass ich für DEMOKRATIE stehe und ein gerechtes Justizsystem fordere.

Wir alle sind der SOUVERÄN dieser angeblichen "Demokratie" und haben daher das Recht auf "Rechtssicherheit",

uns alle Befugnisse unseres Gegenübers schriftlich rechtskräftig vorlegen zu lassen.

Bitte versteht das. Du hast Rechte, schon als Mensch aber auch als Souverän dieses Landes. Fordert sie ein.

Wir sind keine Bittsteller, keine Sklaven, nicht unterstellt unserer Regierung und "Volksvertretern".

WIR sind das Volk - der Staat. Denn "Demokratie bedeutet "Macht des Volkes".

Doch das Volk hat schon lange keine Macht mehr, weil es sich diese Macht widerstandlos in seiner korrupierten heilen [materiellen] Welt nehmen liess.

 

WAHLEN?

Wir wählen lediglich eine "Partei" aber nicht das, was wir wollen.

Volksentscheide auf Bundesebene werden seit Jahren von unseren "Volksvertretern" verhindert. Mit welchem Recht?

Im Grundgesetz steht aber unsere "Mitbestimmung" mit "...in Wahlen UND ABSTIMMUNGEN..."!

Warum werden mir seit Jahren diese "anscheinend bestehenden" Befugnisse nach unzähligen Aufforderungen bis heute immer noch verweigert - ignoriert und werde aber stattdessen in zahlreichen Schreiben genötigt - erpresst und mit Geldbußen belegt und mit Haft eingeschüchtert??!

Momentan hat die GEZ mein Konto gepfändet (ist mir sch...egal), ohne jegliche tatsächliche völkerrechtliche Rechtsgrundlage und verweigert jegliche rechtskräftige Befugnisse eines rechtskräftigen Staates.

 

Dennoch holt von mir niemand mehr rechtswidrig ohne rechtslegitime Dokumente und Befugnisse

einen Cent von meinem Konto (siehe Pfändungsschutzkonto hier).

Ich bin lieber Minimalist, ein gesellschaftlicher materieller "Versager" als eine blindgehorsame Marionette im Dienste des Unrechts, des opportunistischen Profits, zum Wohle einer heilen [materiellen] Welt, korrupiert mit Konsum und Statussymbolen.

NEIN DANKE.

Das ist mein Weg. Mein Widerstand. Mein ziviler Ungehorsam gegen Unrecht. Solidarität unter uns Menschen.

Und lebe trotzdem ein gutes Leben als Minimalist.

Denn ich möchte aufrecht in mein Spiegelbild schauen und in 20 Jahren den Kindern dieser Welt sagen können:

Ich war dagegen und habe etwas dagegen gemacht!

HABT MUT. Denn von unserer gegenwärtigen COURAGE hängt unsere ZUKUNFT ab.

Dieses kranke politische und gesellschaftliche Profit - System ENDLICH zu stoppen.

JETZT! MACH MIT.

DEFINITION von HEIMAT und POLITIK: Ich finde es mittlerweile erschreckend, wie pauschal "Heimatbewusstsein" und ein "gesundes" deutsches Nationalgefühl, ohne gewaltbereiten Rassismus oder Diskriminierung anderer Herkunften und Kulturen, in einen Topf mit "Rassismus und Nazis" geschmissen wird. Man darf zwar seine Herkunft "deutsch" benennen aber niemals ein "ehrvolles" oder "stolzes" Gefühl äussern, lassen uns immer noch mit der "Nazikeule" unterwürfig und bevormundet halten? Wieso? Trage ich direkt schuld für das Versagen an Courage unserer Vorfahren? Aufgrund unserer dunklen Vergangenheit vor über 80 Jahren mit "nur" 12 Jahren Gewaltverbrechen? Ich will diese Zeit und diese deutschen Verbrechen an der Menschheit weder "schön reden" noch vertuschen, denn dies darf sich nie wieder in Deutschland und sonst in der Welt wiederholen! Dennoch sollte es irgendwann mit unserer Schuld und Sühne vorbei sein, findest du nicht? Denn ich bitte um die gerechte Betrachtung ALLER NAZIS und VERBRECHEN an der MENSCHHEIT: Bitte schau hier ganz objektiv und fair, hier klicken... Ich sehne mich nach einer freien wahren Demokratie mit Mitbestimmung - Selbstbestimmung, mit einer bunten multi-kulturellen Bevölkerung aber mit der Bewahrung von deutscher Kultur, mit der Freiheit der Meinung und politischen Anschauung OHNE BENACHTEILIGUNG, mit Respekt und Gegenrespekt von Gast und Gastgeber. Einem legitimen "Patriotismus", ohne Gewalt, ohne Rassismus, ohne Intoleranz, ohne Diskriminierung, in Frieden und Freiheit zusammen leben. Respekt, Höflichkeit und gewisse feste Regeln und das Recht auf selbstbestimmte Konsequenzen, sich selber zu schützen. IMMER OHNE GEWALT. OHNE DISKRIMINIERUNG. OHNE RASSISMUS. UND TROTZDEM MIT EINER EIGENEN FREIHEIT SEINES GEWALTFREIEN TUNS. Mittlerweile kann ich das, immer noch anhaltende, "schlechte Gewissen" der Deutschen nicht mehr nachvollziehen, wenn man den heutigen aktuellen LEGALEN "stolzen Nationalismus" und "fröhnende Patriotismus" anderer Länder betrachtet, z.B. USA, die grössere und längere Verbrechen in ihrer Geschichte stehen hat und heute noch teilweise besteht und praktiziert wird (Diskriminierung der Afro-amerikanischen Bevölkerung)... Zu meiner Person kann ich hinzufügen: Ich bin vertraut mit armenischen Nachbarn aufgewachsen, ihre Kinder enge Freunde von mir, fast schon wie "Halbgeschwister", war schon mit einer türkischen Freundin liiert und habe zudem ausländische Freunde.Falls mir jetzt irgendjemand meine Worte im Mund als "verdeckten Nazi" herumdrehen will ;-) Zudem geht es mir primär um das Völkerrecht, nicht zu verwechseln und um die legitime Identität und eines "gesunden" Heimatbewusstsein, das muss nicht immer erst mal etwas "Schlechtes" sein.

bottom of page